Logo_JH_BENENATURA_V1_0.png
Additive_AB_Produkt_frei.png
Vegan_100.png
Additive_CS_Produkt_frei.png

DIE BESONDEREN SCHÄTZE DER NATUR 

Definition:
Additive (abgeleitet vom lateinischen „additivum“ = hinzugegeben) sind Hilfs- oder Zusatzstoffe, die Produkten in geringen Mengen zugegeben werden, um bestimmte Eigenschaften zu erreichen oder zu verbessern.

Mit Additive werden Bene Natura Produkte individualisiert. Entsprechend der Haar oder Kopfhautproblemen können in geringer Menge Extrakte oder Zusätze in die Produkt zugemischt werden. Somit sind schnelle Lösungen für die Probleme der Kunden möglich.
 

Dies hebt sie als Haarberater und Haar Experte von gewöhnlichen Verkäufer eindeutig ab, da sie auf den Kunden abgestimmte Produkte verkaufen können.

ADDITIVE AB

Die Inhaltsstoffe der Weide sitzen überwiegend in der Rinde. Die beiden bevorzugten Arten, aus denen die Inhaltsstoffe gewonnen werden sind die Silberweide (Salix alba) und die Purpurweide (Salix purpurea).

Meist kommt die Salicylsäure im Anfangsstadium von Hauterkrankungen zum Einsatz, zur Linderung von Beschwerden und zur Abschuppung.
Das gilt vor allem für die Schuppenflechte, die Akne, die Rosazea und das seborrhoische Ekzem. Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Salicylsäure können bei äußerlicher Anwendung auch tiefergelegene Gewebe erreichen.

 

Nicht anwenden bei Kindern unter 12 Jahren!
Nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit anwenden!
Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegenüber Salicylaten sowie bei Asthma oder Neigung zu Allergien.

Wirkungsweise von Salicylsäure
Wegen ihrer Hornhaut-lösenden Wirkung wird die Salicylsäure den Wirkstoffgruppen der äußerlich anzuwendenden Mittel gegen Schuppenflechte und Mittel gegen Verhornungsstörungen zugerechnet. Sie bewirkt durch die Lösung von Hornhaut-zellverbänden eine Abschuppung der Haut, was die Hauternährung und -durchblutung verbessert.

Die Ablösung der Hornzellen voneinander kommt zustande, indem die Salicylsäure kleine Strukturen in der Hornzellwand auflöst, durch die die Zellen miteinander verbunden sind.Letztendlich ist Salicylsäure Bakterien-abtötend

Anwendung:
Sie können 10% Salycilsäure zur Menge eines Produktes z.B. Feuchtigkeitsmaske oder Shampoo beimischen

ADDITIVE CS

Eine Veränderung des Cystein-Anteils führt zu einer Änderung der Festigkeit des Haares. Im Keratin spielen sich alle chemisch relevanten Prozesse ab. Die Disulfidbrücken sind z. B. durch starke Alkalität lösbar, wodurch die Vernetzung vorübergehend aufgehoben wird, die Wasserstoffbrücken werden im Keratin gelockert. Color Stabilisator ordnet die Keratine, die Disulfidbrücken werden durch Color Stabilisator verstärkt.

Color Sabilisator
Die Haarfarbe wie gewohnt anrühren. In den fertigen Farbbrei 10 ml Color Stabilisator einrühren. Jetzt die Haarfarbe scheitelweise auftragen.

CS Color Stabilisator
ein perfekter Schutz für die Kopfhaut bei allen chemischen Behandlungen. CS ist unbedingt vor chemischen Behandlungen zu benutzen.
Für eine bessere und leichtere Farbentfernung auf der Haut.

Vor der Behandlung die Konturen eincremen, gleichzeitig ist es ein perfekter Handschutz. Color Stabilisator ist ein Muss vor jeder Farbbehandlung

Die Haarfarbe mit Wasser (Farbe mit Farbe) aufemulgieren.

Zum lösen der Farbe auf der Kopfhaut jetzt BLANCER LANGHAARSHAMPOO, verwenden. Im zweiten Vorgang, wenn nötig, mit ARIDA CUTIS SHAMPOO waschen.
Direkt auf die noch feuchten Haare 10ml FP flüssige Proteine  + 4ml Magnesium auftragen und in die Haarlängen verteilen 7 Minuten einwirken lassen und ausspülen. Danach mit Balancer Neutralisator nachbehandeln.
CS benutzt man bei jeder chemischen Behandlung zum Schutz und Regeration chemische geschädigter Haare

ADDITIVE ÖL

Eines der hochwertigsten Öle auf dem Markt, mehrfach ungesättigte Fettsäuren mit einem Anteil von GLA und Vitaminen.

Bei Milchschorf
ADDITIVE  Öl auf die betroffenen Stellen auftragen und einwirken lassen, danach mit verdünntem BALNCER LANGHAARSHAMPOO unter leichten Reibung die Kopfhaut reinigen. In der Woche 3- 4 mal wiederholen. Die Kopfhaut wird klar und weich ohne Rückstände.
Ahnlich kann man dies auch bei Psoriasis anwenden.

Bei extrem trockene Haut, für einen zarten geschmeidigen Körper.
Vor dem Duschen oder Baden den kompletten Körper mit ADDITIVE Öl einreiben. Dann Duschen und den Körper mit BALANCER  LANGHAARSHAMPOO abreiben. Nochmals mit Wasser nachduschen. ein anschliessendes eincremen erübrigt sich.

Als Vorbehandlung von Kopfhautproblemen, bei Juckreiz und Irritationen.
ADDITIVE Öl in geringer Menge gleichmässig auf der trockenen Kopfhaut einreiben und 10 Minuten einwirken lassen. Das beruhigt bindet Salze und Schweiss, sowie Überlagerungen auf der Kopfhaut. Danach shampoonieren und mit einer Kopfhautmaske weiterbehandeln.

ADDITIVE Öl + Lecithin bei chemischen Behandlungen.
Um Haare bei chemische Behandlungen effektiver vor der Akalität und aggresiven Stoffen zu schützen, kann man ADDITIVE Öl 2- 3 ml und 10 ml Lechtin in den Farb- bzw. Blondierbrei beimischen. Die Farbe wird leuchtender, die Blondierung hellt schneller auf. Das Ergebnis wird Sie überraschen.

ADDITIVE MG

MG wird dem Shampoo bei stark fettigem Haar zugemischt. Im OLEUM Shampoo bindet Magnesium Fett. Zwischen 5 und 20ml können dem Shampoo zugemischt werden.

Magnesium kann vor der Haarfarbe, bei schlecht deckenden Haaransätze, eingestrichen werden. Dadurch kann die Haarfarbe besser in die Haare eindringen, eine bessere Deckkraft kann somit erzielt werden.

Bei chemisch behandelten Haaren wird Magnesium ins FP Flüssig Protein zugemischt. Diese Mischung wird als Haarkur (8 Minuten) generell bei chemischen Behandlungen eingesetzt. Das Haar wird sofort stabil (35% mehr Reisfestigkeit) lässt sich besser kämmen ohne das Haar weich zu machen.

Nach den Ausspülen der Haarfarbe werden 10ml Magnesium pur auf die Haare gestrichen und wieder ausgespült. Dies macht die Haarfarbe haltbarer, vor allen bei  Rottöne. Die Textur der Haare wird ausgeglichen, das Haar wird griffiger.

Magnesium kann in Haarfestiger für stabilen Halt sorgen. Bitte aber nur 2 - 5 Tropfen. Feine Haare bekommen dadurch einen extremen Stand

ADDITIVE LE

Verwendet man in Shampoos für trockene Kopfhaut. Je nach Trockenheit können zwischen 5 und 20 ml dem Shampoo zugemischt werden. Dadurch bleibt die Haut elastischer und beugt der Trockenheit vor.

Lecithin ist auch bei oxidativen chemischen Behandlungen einsetzbar.
Rühren Sie in die fertige Farbmasse, oder den Blondierbrei 10 ml Lecithin bei.

Das reduziert die Alkalität und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit.

Das Haar bekommt einen stärkeren Glanz, die Haarfarbe hält besser und länger.

ADDITIVE FP

Bietet effizienten Proteinaufbau durch Aminosäuren und Provitamin B5. Baut chemisch behandeltes und geschädigtes Haar wieder auf.
 

Nach dem waschen der Kopfhaut, oder nach der Behandlung mit der Maske Feuchtigkeit neutralisiert man die Haare, damit die Schuppenschicht geschlossen wird und einen schönen Glanz bekommt.


Sprühen Sie 3 - 4 über das Haar. Wenn Sie mehrmals sprühen erhöhen Sie den Effekt, danach mit etwas kälterem Wasser nachspülen.
Mit FP kann, vor jeder chemischen Behandlung, die Textur des Haares ausgeglichen werden.


Vor dem Haare färben, oder Blondieren wird FP ins Haar gesprüht, mit den Kamm durchkämmen und nicht ausspülen.
Nach dem Auswaschen der Haarfarbe gibt man 3- 5 ml Magnesium ins Haar und sprüht mit FP intensiv nach. Die Einwirkzeit beträgt 7 Minuten. Dadurch verstärkt man die Leuchtkraft der Haarfarbe.

SHINE Die Glanzmaske

Definition:
Die Stundenkur die Haare wieder kräftigt und mehr Sprungkraft erzeugt. Wird nur bei gesunden Haaren angewandt, oder als Abschluss eines Haaraufbauplans.

Beim Keratingel handelt es sich um ein natürliches Protein und aus einem Extrakt aus Rotalgen aus der Familie der Rhodophycea. Damit die Glanzmaske wirken kann, muss sie auf eine Temperatur von 70° C erhitzt werden.
 
BENE NATURA SHINE hält sogar sowohl sehr hohen als auch sehr niedrigen Temperaturen problemlos stand. Das Keratingel legt sich wie ein schützender Mantel um das Haar. Dadurch macht es das Haar extrem belastbar. Erst durch das Keratin wird das Haar geschmeidig und flexibel, sodass man es problemlos biegen und verknoten, ja sogar umknicken kannst, ohne dass es sofort einen Schaden nimmt und selbst großen Belastungen standhalten kann, wie etwa ein Gewicht von bis zu 100 Kilogramm tragen zu können.
 
Vor allem, die Haare die normalerweise schnell verfilzen würden, kann BENE NATURA SHINE sehr hilfreich sein, da die Haarstruktur durch das Keratingel gleich viel glatter wird und sich dein Haar auch wesentlich leichter kämmen lassen wird.
BENE NATURA ersetzt nicht die Protein- und Feuchtigkeitmasken. Diese Werte sollten zuerst ausgeglichen werden bevor man mit Shine die Haare stabilisiert.

SHINEN
Die Haare mit Bene Natura Shampoo waschen und vor dem Auftragen von Shine die Haare warm spülen.
 
Shine mit 70° warmen Wasser ansetzen.
Die Schale in ein 70° warmes Wasserbad stellen so dass die Wirkstoffe auch beim Auftragen auf die Haare geschmeidig bleiben.Shine ins feuchte Haar verteilen, zwischen 5 bis zu 40 Minuten, einwirken lassen. Je trockener die Haare je kürzer die Einwirkzeit.

 

Danach Shine mit warmen Wasser ausspülen. Achtung, kein kaltes  Wasser verwenden. Mit BENE NATURA BALANCER nachbehandeln.

HAIR IMPROVER

FLUID FÜR LANGE HAARE

 

Der HAIR IMPROVER legt sich wie eine Schutzschicht um das geschädigte Haar und versiegelt es. So kann sich bereits entstandener Spliss nicht weiter ausbreiten und deine Mähne erhält trotz Haarbruch neuen Glanz. Eine echte Aufbau-Kur für strapaziertes Haar also. Die Schutzschicht bewahrt die Haare vor einer weiteren Austrocknung durch Föhnhitze oder andere schädliche Umwelteinflüsse.

 

HAIR IMPROVER enthält pflegende Öle wie das Brokkolisamen-Öl. Sprödes, stumpf wirkendes Haar wird wieder geschmeidig und gesund. Mit ihrer Wirkung als Feuchtigkeitsspender ist der HAIR IMPROVER zudem eine ideale Pflege nach viel Sommersonne, trockener Heizungsluft im Winter oder der häufigen Anwendung von Glätteisen.

MASKE FEUCHTIGKEIT

Aminosäuren des Weizen- und Seidenproteins, Vitamine, aber auch ausgleichende Fettsäuren aus Sheanuss und Kakao unterstützen die Haarstruktur ohne zu beschweren. Nach dem Shampoonieren in das feuchte Haar einmassieren.

 

3 - 10 Minuten einwirken lassen, danach ausspülen.

YAPAME-BODY SHOWER CREAM

Wir setzen auf Zuckertenside, um eine milde Reinigung der Haut zu bewirken. Der pH-Wert von YAPA ME ist sauer eingestellt. Für die Feuchtigkeitsbalance sorgt ein grosses Spektrum an natürlichen biologisch zertifizierten Wirkstoffen. Mit YAPA ME wird der natürlichen pH-Wert der Haut reguliert und die Mikrobakterien, die für den Säureschutzmantel verantwortlich sind, unterstützt. YAPA ME beinhaltet Wirkstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau.

 

YAPA ME wird nicht an Tieren getestet und ist biologisch abbaubar. Es werden keine synthetische oder Wirkstoffe aus Wirbeltieren verwendet und das Produkt beinhaltet kein Sodium Laureth Sufate, Sulfate, Paraffin, Palmöl, Parabene, Polyquaternium oder Silikone. Die Wassertemperatur sollte in erster Linie so eingestellt sein, dass man sich wohlfühlt.

 

Für den natürlichen Fett-Wasser-Haushalt der Haut ist es jedoch am besten, wenn man nicht zu heiss duscht. Als unbedenklich gelten Temperaturen von 32 bis 38 Grad. Duschen nach dem Sport ist sinnvoll und notwendig, da durch Schwitzen Schweiss und Salze auf der Haut abgelagert werden, die zusätzlich für Irritationen sorgen können. Bei täglichem Duschen können auch nur die Stellen eingeseift werden, die zu Geruchsbildung neigen – wie Achselhöhle, Intimbereich und Füsse.

YAPAME-BODYLOTION

YAPA ME – My Bodylotion stellt nach dem Duschen den pH-Wert der Haut wieder optimal ein und bindet Restsalze. Trage My Bodylotion am besten direkt nach dem Baden oder Duschen auf die noch etwas feuchte Haut auf. Die Feuchtigkeit auf der Haut wird gleich mit eingeschlossen und die Wirkstoffe können in die noch geöffneten Poren eindringen. Allerdings sollte man erst duschen und sich eincremen, wenn der Körper etwas heruntergekühlt ist.

 

Bei normaler Haut müssen zumindest trockene Hautpartien wie Arme, Beine und vor allem nach dem Sport mit my Bodylotion gepflegt werden, insbesondere wenn man sich dort auch noch rasiert hat. Sportler/innen mit trockener Haut sollten sich immer komplett eincremen. Eincremen selbst geht in Sekunden, hält aber für Stunden.